Die grünen Wege

Die grünen Wege entsprechen Abschnitten von stillgelegten Eisenbahnstrecken oder Straßen, die für nicht motorisierte Vrekehrsteilnehmer reserviert sind.

Es sind Wander-, Reit- oder Fahrradwege.
Die Besorgnis über eine integrierte Entwicklung, die Aufwertung der Umwelt und der Lebensqualität koexistieren mit Gastfreundlichkeit und Sicherheitsgebot für alle Wanderer.
Hier sind einige Strecken, die Beispiele davon sind, was die Region in diesem Bereich anzubieten hat:

Von Sant Feliu de Guíxols nach Girona mit dem Fahrrad:

Die Strecke folgt hauptsächlich dem ehemaligen Verlauf des Feliuets, der Zug, der Girona und Sant Feliu de Guíxols zwischen 1892 und 1969 verband.
Sie bietet Ihnen eine 40 km lange und großartige Fahrt im Herzen der Landschaft der Empordà Ebene, entlang der Gavarres und des Cadiretes-Massivs, um in das Ridaura Tal und zum Meer anzukommen.
Die Steigung ist sanft und die Kurven sind lang. Es handelt sich um eine Strecke mit geringer Schwierigkeit.
Mehrere Standorte können Ihr Interesse auf der Strecke behalten: der Fluss Del Corb, der Bahnhof von Font-Picant in Santa Cristina d'Aro, die Bucht von Sant Pol, die mittelalterliche Innenstadt von Castell d'Aro und das Kloster von Sant Feliu de Guíxols.

Der Weg des kleinen Zuges (Palamós - Palafrugell):

Die Strecke ist 6 km lang. Wie sein Name es andeutet, folgt der Weg eine Eisenbahnstrecke, die einst Palamós und Girona über La Bisbal d'Empordà verband.
Die gegenwertige Weg überquert Palamós, Mont-Ras und Palafrugell, mit Umleitungen nach Vall Llobrega und zu den Stränden von La Fosca und Castell.

Die Eisen & Kohle-Straße:

Sie geht von Ripoll nach Ogassa (ehemalige Bergbaustadt) über Sant Joan de Les Abadesses, und macht Anspielung auf die Schmiedetradition und die Bergbauindustrie, die auf ihrer Strecke existiert haben. Eine ehemalige Eisenbahnstrecke ist hier ebenfalls die Grundlage des Weges.
Beachten Sie das mittelalterliche Dorf von Sant Joan de Les Abadesses, sein Kloster sowie das Kloster Santa Maria de Ripoll.

Die Pirinexus-Route mit dem Fahrrad:

Dies ist ein neuer Fahrradweg, vom Norden zum Süden der Empordà Region gezogen, der die Weinberge durchquert. Sie können bei dieser Gelegenheit ein Dutzend der Weinbaueinrichtungen besuchen.
Die Route beginnt in Sant Feliu de Guíxols, fährt zwischen den Weinbergen von Calonge, Torroella und Montgrí, und führt durch die Ruinen von Empúries und die Stadt Perelada. Die Rückkehr kann auf derselben Strecke erfolgen, Sie können aber abweichen und weitere grünen Wege auswählen, oder noch weiter zum Perthus fahren bis zum französischen Teil Kataloniens und sich dort mit den lokalen Radwegnetzen verbinden.

Weitere und zahlreiche grünen Wege sind vorhanden, und soviele Reiserouten werden Ihnen angeboten, seien es Themenrouten, Touren, die für einen halben Tag oder ein Wochenende organisiert werden können, Familienwege, oder eher sportliche Wege zum wandern oder mit dem Fahrrad.
Weitere Informationen: http://www.viesverdes.cat

Web Analytics